Wir versichern den Norden!

  Schulweg 15, 24242 Felde

04340 - 499 662

Geschäftsbereiche

Finanzierung 

Baufinanzierung, Privat-Darlehen, Bausparen, Wohnriester Gesundheit- private Krankenversicherung, Unfallversicherung, Risikovorsorge, Berufsunfähigkeit

Mehr erfahren

Altersvorsorge 

Rentenversicherung, Betriebliche Altersvorsorge, Rüruprente, Riesterrente

Mehr erfahren

Privat 

KFZ Verischerung, Haftpflicht, Hausrat, Wohngebäude, Rechtsschutz

Mehr erfahren

Finanzierung

Der Bau oder Kauf einer Immobilie zählt zu einer der größten Anschaffungen im Leben.

Für deren Realisierung bieten wir Ihnen verschiedene Formen der Finanzierung an.

Baufinanzierung

Günstige Zinsen und der Wunsch nach der eigenen Immobilie lassen sich mit unseren maßgeschneiderten Baufinanzierungen erfolgreich kombinieren. Wir beraten Sie und finden für Sie Top Konditionen.

Privat-Darlehen

Möchten Sie sich einen Wunsch erfüllen, aber Ihnen fehlen die finanziellen Mittel? Dann könnte für Sie unser flexibel gestaltbares Privatdarlehen genau die richtige Lösung sein. Vergleichen Sie hier die Konditionen.

Bausparen

Wenn Sie in der Zukunft eine Immobilie bauen oder kaufen wollen, sollten Sie die Vorteile des Bausparens für sich prüfen: ein günstiges Darlehen, mit festen Zinsen und attraktiven staatlichen Zulagen.

Wohnriester

Der Staat fördert über Wohn-Riester gezielt den Bau oder Kauf einer Immobilie für ein mietfreies Wohnen im Alter. Die Zulagen und Steuereinsparungen sind enorm. Überzeugen Sie sich selbst von den Vorteilen!

Sie wollen bauen
oder kaufen?

Gründe für den Bau oder Kauf einer Immobilie gibt es viele: Sie möchten die Miete sparen und lieber in die eigenen vier Wände investieren. Sie möchten für Ihr Alter vorsorgen und später mietfrei wohnen. Vielleicht sind Sie auch an einer inflationsgeschützten Sachwertanlage interessiert. Die aktuelle Niedrigzinsphase lässt Ihre Wünsche so günstig wie niemals zuvor wahr werden.

Haben Sie bei ihrer Planung
alles Berücksichtigt?

Bei einer Baufinanzierung ist es wichtig, die individuell beste Lösung zu finden. Schließlich gehört der Bau oder Kauf einer Immobilie zu einer der größten Investitionen in Ihrem Leben! Welche Baufinanzierung für Sie passend ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab z.B. von dem Eigenkapital bis zur richtigen Planung der monatlichen Belastung, von Ihrer Eigenleistung bis zur Integration von öffentlichen Mitteln und staatlicher Förderungen.


Kennen Sie Ihre
monatliche Belastung?

Um Ihr Vorhaben zukunftssicher und risikofrei zu gestalten, sollten Sie Ihre effektive monatliche Belastung kennen. Diese hängt von der Darlehenshöhe, der Finanzierungslaufzeit, dem Zinssatz und den Tilgungsraten ab. Gemeinsam mit Ihnen stellen wir in aller Ruhe einen Finanzierungsplan auf, der Ihnen die nötige Sicherheit gibt.


Vergleichen Sie
Ihre Konditionen!

Als Laie ist es oft schwierig, die Vor- und Nachteile der angebotenen Finanzierungen von Kreditinstituten zu überblicken. Selbst geringe Abweichungen des angebotenen Finanzierungszinses ergeben im Laufe der Zeit einen beträchtlichen Unterschied. Darum holen wir für Sie Angebote von verschiedenen Kreditinstituten ein und finden für Sie die besten Konditionen heraus.

Finanzieller Spielraum –
schnell und unbürokratisch

Manchmal möchte man sich einen Wunsch erfüllen wie z.B. ein Urlaub, ein neues Auto oder eine Wohnungseinrichtung. Wenn Sie über das erforderliche Guthaben nicht verfügen, kann ein Privatdarlehen die Lösung sein. Es eignet sich ebenfalls zur Umschuldung teurer Verbindlichkeiten oder zum Ausgleich des Girokontos.

Wie funktioniert ein Privatdarlehen

Sie wählen den gewünschten Darlehensbetrag und die Laufzeit. Daraus ergibt sich der Zinssatz für das Darlehen. Sie zahlen den Darlehensbetrag einschließlich Zinsen in festen monatlichen Raten zurück. Über den Darlehensbetrag können Sie natürlich frei verfügen.


Kann ich die Rückzahlung absichern?

Wenn Sie sicher sein wollen, dass Ihr Kredit auch bei ungeplanten Lebensereignissen zurückgezahlt wird, können Sie hierfür eine zusätzliche Absicherung vornehmen:

  • Restkreditversicherung übernimmt die Rückzahlung im Todesfall.
  • Eine Arbeitsunfähigkeitsversicherung übernimmt die finanziellen Folgen wenn Sie Arbeitsunfähig werden.
  • Bei unverschuldetem Verlust des Arbeitsplatzes übernimmt die Arbeitslosigkeitszusatzversicherung Ihre Kreditraten.

Die besten
Konditionen finden!

Gemeinsam ermitteln wir Ihre Situation und den benötigten Leistungsumfang. Aus der Vielzahl der Kreditinstitute finden wir für Sie das richtige Privatdarlehen und die optimalen Konditionen heraus.

Immobilienfinanzierung-
‌sicher und rentabel!

Keine Miete mehr zahlen, sondern sein Geld in die eigenen vier Wänden investieren – das ist der Traum von vielen Menschen. Doch auch bei den aktuellen Niedrigzinsen, ist die eigene Immobilie einer der größten Investitionen des Lebens und kann meistens ohne eine Finanzierung nicht realisiert werden. Ein Bausparvertrag ist ein sicheres und rentables Mittel, um auf die eigene Immobilie hinzusparen und sich ein garantiertes und zinsgünstiges Darlehen zu sichern.

Welche staatlichen Förderungen gibt es?

  • Arbeitnehmer-Sparzulage: Sie haben die Möglichkeit, Ihre vermögenswirksamen Leistungen in einen Bausparvertrag einfließen zu lassen. Dadurch erhalten Sie 9% Arbeitnehmersparzulage auf eingezahlte Beiträge von max. 470,- Euro bzw. 940,- Euro für Verheiratete. Die Förderung unterliegt bestimmten Einkommensgrenzen. Zulagen berechtigt sind Arbeitnehmer und Beamte.
  • Wohnungsbauprämie: Der Staat fördert Sparbeiträge für den Bau oder Kauf einer eigenen Immobilie mit 8,8% Wohnungsbauprämie. Die Förderung gilt für Einzahlungen von max. 512,- Euro bzw. 1.024,- Euro für Verheiratete.
  • Riesterförderung: Wenn Sie die Riesterförderung direkt in einen Bausparvertrag einfließen lassen, erhalten Sie jedes Jahr staatliche Zulagen in Höhe von 154,- Euro pro zulagenberechtigter Person. Zusätzlich wird für jedes Kind eine Zulage von 185,- Euro bzw. 300,- Euro (für Kinder die nach 2008 geboren sind) gewährt.

Wie funktioniert ein Bausparvertrag?

  • Ansparphase: Zunächst wird in der Ansparphase das Mindestguthaben angespart. Je nach Anbieter beträgt dieses ca. 40-50% der Darlehenssumme. Damit der Bausparvertrag zugeteilt werden kann, ist eine Mindestvertragsdauer, Mindestbewertungszahl und eine Mindestsparzeit erforderlich.
  • Zuteilungsphase: Ist der Bausparvertrag zuteilungsfähig, wird das verzinste Bausparguthaben sowie das zinsgünstige Bauspardarlehen ausgezahlt.
  • Tilgungsphase: Das Bauspardarlehen wird entweder monatlich oder durch Sondertilgung ganz oder teilweise zurückgezahlt.

Auf was muss ich beim
Bausparen achten?

Die Auszahlung des Darlehens ist an eine wohnwirtschaftliche Verwendung gekoppelt d.h. den Bau oder Kauf einer Immobilie bzw. des Baulandes oder zur Instandsetzung einer Immobilie. Aufgrund der zeitlichen Zuteilungskriterien eignet sich ein Bausparvertrag für eine mittel- bis langfristige Ansparung auf die eigene Immobilie. Wer kurzfristig ein Darlehen wünscht, sollte die Möglichkeiten einer Baufinanzierung für sich prüfen.


Clever planen und Konditionen vergleichen!

Damit Sie für sich die optimale Form der Immobilienfinanzierung, einen geeigneten Anbieter und die besten Konditionen herausfinden, bieten wir Ihnen eine unverbindliche und kostenfreie Beratung an.

Mit Wohn-Riester schneller
‌ins Eigenheim

Der Begriff “Wohn-Riester” wird umgangssprachlich auch als Eigenheim-Rente bezeichnet. Der Staat fördert hierüber gezielt den Bau oder Kauf einer Immobilie für ein mietfreies Wohnen im Alter. Die Zulagen und Steuerersparungen sind enorm. Sie tragen dazu bei, dass sich entweder Ihre laufende Belastung verringert oder sich Ihre Rückzahlungsdauer verkürzt.

Wie funktioniert
Wohn-Riester?

Die Wohn-Riester-Förderung erhalten Sie für den Bau, Kauf oder Entschuldung einer eigengenutzten Immobilie. Folgende Möglichkeiten bestehen für die Wohn-Riester-Rente:

  • Über ein Riester-Darlehen fließen die staatlichen Zulagen direkt zur Tilgung des Immobiliendarlehens ein.
  • Riester-Bausparverträge sind ebenfalls förderfähig. Zusätzlich kann die Wohnungsbauprämie integriert werden.
  • Kapitalentnahme aus einem laufenden Riester-Vertrag zu Finanzierungszwecken oder zur Sondertilgung.

Worauf sollten Sie bei einer Wohn-Reister achten?

  • Die Eigenheim-Förderung über Wohn-Riester ist an verschiedene Bedingungen geknüpft. Dazu zählen z.B.: Die Immobilie muss selbst genutzt werden, als Hauptwohnsitz dienen und die Immobilie muss sich im Inland befinden. Einliegerwohnungen oder Mehrfamilienhäuser sind nicht förderfähig.
  • Die Förderhöhen sind entsprechend der Riester-Rente.
  • Zulagenfähige Personen entsprechen ebenfalls der Riester-Rente.

Zulagen prüfen und Tarife vergleichen!

Es gibt kaum ein Altersvorsorgeprodukt, das einerseits mit so vielen Vorteilen ausgestattet ist und für das andererseits vielfältige Bedingungen erfüllt werden müssen. Diese komplexe Überprüfung sowie die Suche eines optimalen Vertrages übernehmen wir für Sie unverbindlich und kostenfrei.

Altersvorsorge

Die gesetzliche Rentenversicherung weist erhebliche Lücken auf und stellt bestenfalls nur eine Basisabsicherung dar.

Wer im Alter seinen gewohnten Lebensstandard weiterführen möchte, muss eine Zusatzvorsorge aufbauen.

Diese fördert der Staat mit attraktiven Zulagen und Steuerersparnissen.

Rentenversicherung

Die Rentenversicherung ist in Deutschland die beliebteste Form der privaten Altersversorgung. Zu Ihren Vorteilen zählen eine lebenslange Rente, garantierte Zinsen und attraktive Steuervorteile.

Betriebliche Altersversorgung

Trotz des recht unattraktiven Namens hat es die betriebliche Altersversorgung in sich! Denn der Staat beteiligt sich massiv an dem Aufbau Ihrer Altersversorgung mit Steuer- und Sozialversicherungersparnissen.

Rüruprente

Für Selbstständige ist die Rüruprente die einzige Möglichkeit, den Staat an seiner Altersversorgung zu beteiligen. Auch Angestellte und Beamte mit hohen Einkommen profitieren von der Steuerersparnis.

Riesterrente

Der Staat fördert den Aufbau einer privaten Altersversorgung über eine Riesterrente mit Sonderzulagen und Steuerersparnis. Insbesondere kinderreiche Familien erhalten eine maximale Förderung.

Sind Sie im Alter
‌ausreichend versorgt?

Angesichts immer älter werdender Rentenbezieher und der schwindenden Anzahl junger Beitragszahler, ist die gesetzliche Rentenversicherung bereits heute nur noch eine Basisabsicherung. Wer im Alter seinen Lebensstandard halten möchte, muss sich eine zusätzliche Altersversorgung aufbauen. Hierfür eignet sich ideal eine private Rentenversicherung. Sie ist eine besonders sichere Form der Vorsorge, da sie neben einer Garantieverzinsung auch eine lebenslange Rente zahlt. Gleichzeitig bietet sie flexible Auszahlungsmöglichkeiten und Steuervorteile.

Welche Vorteile habe ich von einer Rentenversicherung?

  • Auf die Beiträge zu einer Rentenversicherung erhalten Sie eine Garantieverzinsung sowie erwirtschaftete Überschüsse.
  • Die Rente wird garantiert ein Leben lang gezahlt.
  • Die Rente wird bei Auszahlung lediglich mit dem Ertragsanteil besteuert. Dieser beträgt z.B. mit dem 65. Lebensjahr nur 18 Prozent.
  • Im Gegensatz zu einer Bankanlage fällt bei einer Auszahlung des Kapitals in einer Summe keine Abgeltungsteuer in Höhe von 25 Prozent an.

Was leistet eine Rentenversicherung?

  • Bis kurz vor Rentenbeginn können Sie sich entscheiden, ob Sie eine lebenslange Rente, eine Kapitalauszahlung oder beides haben möchten.
  • Der Rentenbeginn kann von Ihnen ganz flexibel gewählt werden.
  • Zur Absicherung von Hinterbliebenen kann eine garantierte Weiterzahlung vereinbart werden.
  • Das Risiko einer Berufsunfähigkeit kann ebenfalls mit abgesichert werden. In diesem Fall wird die Beitragszahlung Ihrer Rentenversicherung übernommen.

Versorgungslücke ermitteln und Angebote vergleichen!

Neben einem seriösen Anbieter und dem optimalen Tarif, ist die konkrete Ermittlung Ihrer späteren Versorgungslücke maßgeblich, damit Sie Ihren Lebensstandard im Ruhestand weiterführen können. Wir beraten Sie gerne unverbindlich und kostenfrei.

Wer sie nicht hat,
‌verschenkt bares Geld!

Weil die gesetzliche Rente keine ausreichende Versorgung im Alter mehr bietet, hat der Gesetzgeber eine zusätzliche berufliche Vorsorge geschaffen. Der Name ” betriebliche Altersversorgung ” hört sich recht sperrig und langweilig an. Aber wer die Vorteile einmal für sich erkannt hat, möchte sie nicht mehr missen. Denn sie bietet Steuervorteile und Sozialversicherungsersparnisse, wie kaum eine andere Vorsorgeform!

Wie funktioniert die betriebliche Altersversorgung?

Bei der betriebliche Altersversorgung werden die Beiträge von dem Arbeitnehmer direkt aus dem laufenden Bruttogehalt oder über Sonderzahlungen wie z.B. aus dem Urlaub oder Weihnachtsgeld gezahlt. Der Arbeitgeber kann sich auch freiwillig beteiligen oder es kann eine Beitragszahlung anstatt einer Lohnerhöhung vereinbart werden. Der große Vorteil dieser Form der Beitragszahlung liegt in der beachtlichen Steuer- und Sozialversicherungsersparnis. Jeder Arbeitnehmer hat einen gesetzlichen Anspruch auf die betriebliche Altersversorgung!


Welche Vorteile
habe ich?

  • Die Beiträge werden direkt aus dem Bruttogehalt des Arbeitnehmers gezahlt (Entgeltumwandlung). Dadurch verringert sich das zu versteuernde Einkommen und die Beiträge für die Renten- und Krankenversicherung sinken.
  • Bis zu 4.656,- Euro sind steuer- und bis zu 2.856,- Euro sozialversicherungsfrei. Je nach persönlicher Situation, können Sie mit dieser Ersparnis schon die Beiträge zu einer betrieblichen Altersversorgung zahlen und bekommen trotzdem das gleiche Gehalt ausgezahlt!
  • Wenn Sie die Umwandlung von arbeitnehmerfinanzierten Beiträgen vereinbaren, erhalten Sie eine unverfallbare Anwartschaft d.h. Ihre Rentenzahlung ist garantiert.
  • Bei einem Arbeitgeberwechsel kann die arbeitnehmerfinanzierte betriebliche Altersversorgung i.d.R. auf den neuen Arbeitgeber übertragen werden.
  • Bei Arbeitslosigkeit bleibt das angesparte Guthaben vor dem Zugriff der Sozialämter geschützt.
  • Es fällt keine Abgeltungsteuer an.

Was muss ich
beachten?

  • Die betriebliche Altersversorgung steht nur Arbeitnehmern zur Verfügung.
  • Der Arbeitgeber bestimmt, welche Form der betrieblichen Altersversorgung über ihn angeboten wird.
  • Die Besteuerung fällt erst bei Rentenbeginn, mit einem wesentlich günstigeren Steuersatz an.
  • Insgesamt gibt es für die betriebliche Altersvorsorge fünf Durchführungswege.

Welche betriebliche Altersversorgung passt zu mir?

Welche Form der betrieblichen Altersversorgung die Richtige für Sie ist, sollten Sie unbedingt mit einem Experten besprechen. Wir beraten Sie unverbindlich und kostenfrei.

Das Steuersparmodell für
‌Ihre Altersversorgung

Für Selbstständige und Freiberufler, die nicht die Riesterförderung in Anspruch nehmen können, ist die Rüruprente die einzige Möglichkeit, sich eine staatlich geförderte Altersversorgung aufzubauen. Aber auch Angestellte und Beamte mit einer hohen Steuerlast, profitieren von der attraktiven Steuerersparnis.

Welche Steuervorteile
habe ich?

  • Bereits im in 2014 sind 78% der eingezahlten Beiträge bis 20.000,- Euro und für verheiratete 40.000,- Euro als Vorsorgeaufwendungen voll absetzbar.
  • Die Absetzbarkeit steigt jährlich um weitere 2% bis die Beiträge im Jahr 2025 zu 100% absetzbar sind.
  • Die Höhe der jährlichen Einzahlungen können Sie von Ihrer individuellen Situation abhängig machen.
  • Auch die Einzahlungsintervalle bestimmen Sie selber: monatlich, 2-3 mal pro Jahr oder zum Jahresende.
  • Auf die Erträge fällt keine Abgeltungsteuer in Höhe von 25% an.

Was muss ich
beachten?

  • Eine Auszahlung ist nur als lebenslange Rente möglich.
  • Die Ansprüche sind nicht: vererblich, übertragbar, beleihbar, veräußerbar oder kapitalisierbar.
  • Die Besteuerung findet erst bei Auszahlung der Rente statt. Die Steuerhöhe richtet sich nach dem Jahr des ersten Rentenbezugs.
  • Die Rente kann ganz flexibel ab dem 62. Lebensjahr ausgezahlt werden.

Steuern sparen und
Angebote vergleichen

Wie Sie das max. Steuersparpotenzial der Rüruprente voll ausschöpfen und welches Angebot Ihnen die besten Konditionen bietet, das zeigen wir Ihnen gerne in einem unverbindlichen und kostenfreien Beratungsgespräch.

Den Staat an der Altersversorgung beteiligen!

Die gesetzliche Rentenversicherung reicht schon lange nicht mehr aus. Das hat der Staat erkannt und bietet für die private Altersversorgung attraktive Anreize. Wegen der vielen Sonderzulagen und Steuervorteile ist die Riesterrente eine der beliebtesten privaten Vorsorgeformen. Die Riesterrente ist eine sehr sichere Altersversorgung, da die eingezahlten Beiträge garantiert sind und die Rente lebenslang, auch an Hinterbliebene, gezahlt wird. Eine Wohn-Riesterrente kann auch zur Finanzierung der selbstgenutzten Immobilie eingesetzt werden.

Wer kommt in den Genuss
der Riesterförderung?

Ein Recht auf Riesterzulagen haben alle gesetzlich Rentenversicherten. Darüber hinaus gibt es aber auch noch weitere Möglichkeiten, sich die Zulagen zu sichern:

  • Angestellte, aufgrund Ihrer Zugehörigkeit zur gesetzlichen Rentenversicherung.
  • Ehepartner von zulageberechtigten Riestersparern, erhalten ebenfalls die Förderung.
  • Beamte und Angestellte des öffentlichen Dienstes sind zulagenberechtigt.
  • Selbstständige, die selber nicht gesetzlich rentenversichert sind, können Ihren Anspruch über einen zulagenberechtigten Ehepartner geltend machen.

Welche Zulagen und Förderungen gibt es?

Um die volle staatliche Förderung zu erhalten, können Sie bis zu 4% Ihres Vorjahres-Bruttoeinkommens in einen Riestervertrag sparen. Der Mindestsparbetrag liegt bei 60,- Euro pro Jahr.

  • Die Grundzulage auf den max. Sparbetrag liegt bei 154,- Euro pro Jahr.
  • Zusätzlich wird pro Kind eine Zulage von 185,- Euro pro Jahr gezahlt.
  • Für Kinder, die ab 2008 geboren sind, wird sogar eine Förderung von 300,- Euro pro Jahr gezahlt.
  • Das Finanzamt prüft für Sie automatisch, ob eine Steuererstattung auf die eingezahlten Beiträge einen größeren Vorteil für Sie bringt und nimmt in diesem Fall eine Steuererstattung vor.

Riesterverträge
‌unbedingt vergleichen!

Neben der Altersvorsorge über die Riesterrente gibt es noch weitere Möglichkeiten staatliche Zulagen auszuschöpfen. Welche Altersvorsorgeformen am besten zu Ihrer Lebensplanung passen und welche Tarife Ihnen die besten Konditionen bieten, erläutern wir Ihnen gerne in einem unverbindlichen und kostenfreien Beratungsgespräch.

Privat

Sie suchen eine günstige Kfz-Versicherung oder Haftpflichtversicherung? Vielleicht möchten Sie auch Ihre eigenen vier Wände

und dessen Inventar absichern? Hier finden Sie für jeden Bedarf die richtige Absicherung.

Kfz-Versicherung

Informieren Sie sich über die verschiedenen Formen der Immobilienfinanzierung.

Haftpflicht

Erhalten Sie Ihre Gesundheit und schützen Sie sich vor finanziellen Folgen.

Hausrat

Mit einer Zusatvorsorge den Lebensstandard auch im Ruhestand sichern.

Wohngebäude

Schützen Sie was Ihnen wichtig ist!

Hier finden Sie die richtige Absicherung.

Rechtsschutz

Was wir als unabhängiger Makler für Sie leisten, erfahren Sie in diesem kurzen Film.

Warum eine KFZ-Versicherung?

Auf Deutschlands Straßen ereigneten sich allein 2010 ca. 2,4 Mio. Verkehrsunfälle. Nicht zuletzt deswegen, ist die Kfz-Haftplfichtversicherung in Deutschland gesetzlich vorgeschrieben. Zusätzlich können Schäden an Ihrem eigenen Fahrzeug mit einer Kaskoversicherung abgedeckt werden. Ein Preis-/Leistungsvergleich kann helfen, bares Geld zu sparen.

Wer ist versichert?

Der Kreis der versicherten Personen ist in der Kfz-Haftplichtversicherung sehr umfangreich:

  • Versicherungsnehmer: schließt den Vertrag
  • Halter: das Fahrzeug ist auf ihn zugelassen
  • Eigentümer: ihm gehört das Fahrzeug
  • Berechtigter Fahrer: Fährt mit Erlaubnis des Versicherungsnehmers das Fahrzeug

Was ist versichert?

  • Die Kfz-Haftpflichtversicherung zahlt den Schaden, der anderen durch den Betrieb Ihres Fahrzeugs zugefügt wird. Hierzu zählen Personen-, Sach- und Vermögensschäden.
  • Die Teilkasko übernimmt den Schaden an Ihrem eigenen Fahrzeug bei: Diebstahl, Brand, Glasbruch und weiteren Ereignissen.
  • Die Vollkasko enthält alle Leistungen der Teilkasko und zusätzlich deckt sie selbstverschuldete Unfallschäden an Ihrem eigenen Fahrzeug sowie Vandalismusschäden ab.
  • Folgende Zusatzleistungen können vereinbart werden: Verkehrsrechtsschutz, Kfz-Unfallversicherung und ein Schutzbrief.

Vergleichen lohnt sich!

Bei einer Kfz-Versicherung sind bei gleichem oder besseren Versicherungsschutz Einsparungen von mehreren Hundert Euro möglich! Stichtag für einen Wechsel ist 30. November. Sprechen Sie uns gerne an – wir finden für Sie einen optimalen Preis-/Leistungstarif.

Warum brauche ich eine Haftpflichtversicherung?

Ein Missgeschick ist schnell passiert und die negativen Folgen z.B. bei einem unabsichtlichen Personenschaden, können Sie ein Leben lang begleiten. Darum gehört die Haftpflichtversicherung zu den unverzichtbaren Standardabsicherungen. Bereits für wenige Euro im Monat erhalten Sie und Ihre Familie die Sicherheit, für den Fall der Fälle rundum geschützt zu sein.

Wer ist
versichert?

Es gibt für jede Lebenssituation den passenden Schutz:

  • Single-Tarif: Für Alleinstehende ohne Kinder die günstigste Form der Absicherung.
  • Paar-Tarif: Der richtige Schutz, wenn Sie verheiratet sind oder mit einem Partner in häuslicher Gemeinschaft leben und keine Kinder haben.
  • Familientarif: Alle Familienmitglieder bzw. Lebenspartner sind mitversichert – einschließlich Kinder.

Was leistet eine Haftpflichtversicherung?

Eine Haftpflichtversicherung kommt immer dann auf, wenn Sie in Ihrer Freizeit unabsichtlich einem Anderen einen Schaden zugefügt haben:

  • Versichert sind Personen-, Sach- oder Vermögensschäden.
  • Die Haftpflichtversicherung tritt auch für Sie ein, um für Sie unbeabsichtigte Forderungen gegen Sie abzuwenden.
  • Für folgende Bereiche wird eine separate Haftpflichtversicherung benötigt: KFZ, Tierhalter, Haus- und Grundbesitzer und Bauherren.

Den richtigen Schutz zum kleinen Beitrag finden

Eine Haftpflichtversicherung ist bereits für wenige Euro im Monat zu haben. Viel wichtiger ist jedoch, einen passenden Tarif zu finden, der Sie und Ihre Familie effektiv schützt, wenn es darauf ankommt. Wir suchen für Sie beides – nutzen Sie einfach unsere unverbindliche und kostenlose Beratung.

Warum ist eine Hausratversicherung unverzichtbar?

Das eigene Hab und Gut ist auch innerhalb der Wohnung zahlreichen Risiken ausgesetzt: alle 3-5 Minuten passiert in Deutschland ein Einbruch! Häufig wird dabei zusätzlich die Wohnung durch Vandalismus beschädigt. Aber auch ein Feuer oder Leitungswasserschaden kann teuer werden. Einrichtung, Elektrogeräte, Kleidung und Bargeld summieren sich schnell auf einen Wert von 50.000,- Euro und mehr. Eine Hausratversicherung bietet effektiven Schutz, damit Sie im Schadensfall nicht auf Ihren Kosten sitzen bleiben.

Welche Gefahren
sind abgesichert?

Abhängig vom vereinbarten Tarif, sind Gegenstände im Haushalt, die zur Einrichtung und Nutzung sowie Wertgegenstände gegen folgende Gefahren abgesichert:

  • Einbruchdiebstahl (einschließlich Vandalismus)
  • Feuer und Leitungswasserschäden
  • Sturm und Hagel
  • Außenversicherung z.B. bei Einbruch und Diebstahl von Gegenständen aus Ihrem Auto
  • Diebstahl von Fahrräder aus verschlossenen Räumen (zusätzlich auch außerhalb der Wohnung)

Worauf muss
‌ich achten?

Die Hausratversicherung ist eine “Neuwertversicherung” d.h. Sie bekommen die Kosten ersetzt, die bei der Anschaffung der versicherten Gegenstände im neuwertigen Zustand entstehen. Die Voraussetzung hierfür ist jedoch, dass Sie eine adäquate Versicherungssumme vereinbart haben. Tipp: wenn Sie eine Hausratversicherung mit “Unterversicherungsverzichtklausel” abschließen, sind Sie immer auf der sicheren Seite.

Den richtigen Schutz wählen und Tarife vergleichen!

Damit auch wirklich alles versichert ist, sollten Sie die Beratung eines Fachmanns in Anspruch nehmen. Dieser sucht für Sie den geeigneten Tarif raus und vergleicht für Sie die Preise.

Schützen Sie, was Ihnen
wichtig ist!

Ein Haus zählt zu den größten Anschaffungen Ihres Lebens. Leider kann ein Feuer oder ein Sturm alles zerstören und den finanziellen Ruin bedeuten. Dagegen können Sie sich mit einer Wohngebäudeversicherung ganz leicht schützen.

Welche Gefahren
‌sind abgedeckt?

Die Wohngebäudeversicherung bietet effektiven Schutz gegen eine Vielzahl von Gefahren:

  • Feuer: Schäden durch Brand, Blitzschlag und Explosionen
  • Leitungswasser: Schäden durch austretendes Wasser z.B. Von Waschmaschinen, Spülmaschinen, Aquarien, Wasserbetten und weitere Ereignisse
  • Sturm/Hagel: Schäden durch Strom an Antennen und Markisen
  • Elementarschäden: z.B. durch Überschwemmung, Rückstau und Schneedruck

Was ist alles
‌eingeschlossen?

Zusätzlich zum Haus sind Garagen, Gartenhäuser, Geräteschuppen und weitere Objekte versichert, die mit dem Haus verbunden sind oder sich auf dem Grundstück befinden.

Tarife vergleichen und günstigen Preis finden

Damit auch wirklich alles abgesichert ist, sollten Sie sich von einem Experten fachkundig beraten lassen. Wir bieten Ihnen neben einer unverbindlichen und kostenlosen Beratung auch einen Tarifvergleich, damit Sie keinen Euro zu viel bezahlen.

Recht haben und
Recht bekommen…

…sind bekanntlich zwei verschiedene Paar Schuhe. Da bei einer rechtlichen Auseinandersetzung der Ausgang stets ungewiss ist, kann ein Rechtsstreit teuer werden. Im Falle einer rechtlichen Auseinandersetzung trägt die Rechtsschutzversicherung für Sie das finanzielle Risiko. Hierzu zählen insbesondere die eigenen und gegnerischen Anwaltskosten, die Gerichtsgebühren, sowie die Kosten zum Schieds- und Schlichtungsverfahren.

Welche Bereiche deckt eine Rechtsschutzversicherung ab?

Folgende Bereiche können Sie gegen einen Rechtsstreit absichern:

  • Privat- und Familienrechtsschutz
  • Verkehrsrechtsschutz
  • Arbeitsrechtsschutz
  • Rechtsschutz für Mieter und Vermieter

Wen schützt die Rechtsschutzversicherung?

Der Kreis der geschützten Personen hängt von Ihrer persönlichen Situation ab. Sind Sie Single, sollten Sie einen entsprechenden Singletarif abschließen, da dieser meist günstiger ist. Möchten Sie Schutz für die ganze Familie, ist der Familientarif der richtige. Hierbei gilt es zu beachten, dass mitversicherte Kinder nur versichert sind, wenn Sie noch minderjährig sind bzw. bei volljährigen Kindern müssen diese unverheiratet sein, sich in einer Berufsausbildung befinden und im Haushalt der Eltern leben.

Sie möchten eine unverbindliche Beratung?

Rufen Sie uns einfach an Tel.: 04340 - 499 662 oder senden Sie uns eine Nachricht!